You are currently viewing 30 Affirmationen für eine starke Psyche während der Corona-Krise

30 Affirmationen für eine starke Psyche während der Corona-Krise

Diesen Beitrag teilen:

Wie du über Krisen, die Pandemie, Corona (und deine Probleme im Allgemeinen) denkst, so fühlst du dich.

Positive Gedanken bedeuten positive Gefühle.
Negative Gedanken bedeuten negative Gefühle.

Du fühlst dich schlecht? Dann musst du deine Gedanken ändern. Wie das geht, erfährst du in diesem Beitrag.

Affirmationen helfen dir, deine Psyche zu stärken – und sicher und glücklich durch die Pandemie zu kommen.

Warum gerade jetzt?

Empfindest du das Leben gerade als unsicher? Fühlst du dich ängstlichst, ungläubig und hast negative Gefühle, wenn du die Nachrichten verfolgst?

Damit bist du nicht allein.

Dinge und Ereignisse, die wir nicht kontrollieren und beeinflussen können, ängstigen uns. Das kennen wir nicht anders.
Und dennoch: Es fällt uns leichter, mit Krisen umzugehen, wenn wir das loslassen, was wir nicht ändern können.

Gar nicht so leicht, oder?

Deshalb helfen dir Affirmationen. Das sind positiv formulierte Glaubenssätze, die du dir selbst immer wieder sagst und wiederholst.
Dein Unterbewusstsein nimmt diese Affirmationen nach einiger Zeit (durchschnittlich 100 Tage) auf und festigt sie als feste Glaubenssätze.

Das ist besonders wertvoll, wenn unsere Affirmationen ausschließlich positiv und aufbauend formuliert sind.
Du glaubst diesen Affirmationen irgendwann – auch wenn dein Verstand zu Beginn Zweifel an dem Wahrheitsgehalt dieser Sätze hatte.

Wie du Affirmationen genau anwendest und wie sie wirken, das kannst du in meinem ausführlichen Beitrag zu diesem Thema nachlesen:
Alles über Affirmationen – mit Anleitung und Checkliste

„Wir sind, was wir denken.
Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken.
Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.“

– Buddha

Pflanze ein paar positive Glaubenssätze in deinem Inneren und du wirst sie für den Rest deines Lebens in die Welt tragen.

Hier sind Beispiele für Affirmationen in der Corona-Krise:

  1. Ich schaffe das.
  2. Alles, was ich brauche, jemals gebraucht habe und je brauchen werden, habe ich jederzeit in mir.
  3. Ich wertschätze all die Herausforderungen meines Lebens.
  4. Ich gebe jederzeit mein Bestes. / Alle Menschen auf der Welt geben zu jeder Zeit ihr Bestes.
  5. Alles wird gut. Das war schon immer so.
  6. Ich bin mutig und stark.
  7. Ich kann alles schaffen, was ich schaffen will.
  8. Krisen sind Geschenke, die mich stärken.
  9. Ich freue mich auf meine Zukunft. / Ich sehe mit großer Hoffnung in die Zukunft.
  10. Ich bin offen für Veränderungen. / Ich freue mich auf Veränderungen.
  11. Glücklichsein ist ein essenzieller Teil meines Lebens.
  12. Ich bin ruhig und gelassen.
  13. Ich lasse los, was ich nicht kontrollieren oder beeinflussen kann.
  14. Wenn ich mich umsehe, dann bin ich glücklich über alles, was ich habe.
  15. Ich erreiche alle meine Ziele.
  16. Ich bin einzigartig und kann mir selbst und anderen jederzeit helfen.
  17. Das Leben ist wunderbar / herrlich.
  18. Ich lasse Gelegenheiten jederzeit in mein Leben kommen.
  19. Ich genieße mein Leben jeden Tag.
  20. Dankbarkeit und Freude sind ein wichtiger Teil meines Lebens.
  21. Ich vergebe allen Menschen und ich gebe allen Menschen die Möglichkeit, mir zu vergeben.
  22. Ich bekomme jederzeit Hilfe, wenn ich danach frage.
  23. Nichts währt für immer. Die Welt dreht sich immer weiter. Alles wird gut.
  24. Ich übernehme die vollständige Verantwortung für mein Leben und lasse alle anderen Menschen ihr Leben so leben wie sie möchten.
  25. Ich sehe die Herausforderungen in meinem Leben als Chance für Wachstum und Weiterentwicklung.
  26. Liebe heilt Wunden. Ich bin bereit, Liebe zu empfangen und zu geben.
  27. Ich vertraue meiner Intuition und mir.
  28. Unsichere Menschen brauchen meine Liebe und mein Verständnis am meisten.
  29. Ich schenke meinen Gefühlen Aufmerksamkeit und nehme sie wertfrei an.
  30. Ich akzeptiere andere Meinungen und andere Entscheidungen.

30 Affirmationen in der Corona-Krise-Pinterest

Afformationen

Wie immer zum Schluss ein paar Afformationen (als Fragesätze formulierte Affirmationen) – falls du Schwierigkeiten hast, deinen positiven Aussagen zu glauben:

(Auch hier kannst du dich in meinem Beitrag über Afformationen schlaumachen.)

  1. Warum ist es gut für mich, wenn ich für Veränderungen offen bin?
  2. Wo bekomme ich Hilfe, wenn ich danach frage?
  3. Weshalb ist das Glücklichsein so wichtig für mich?
  4. Warum tun mir Ruhe und Gelassenheit in dieser unruhigen Zeiten besonders gut?
  5. Wieso schaffe ich das? / Wieso schaffen wir das (durch die Krise)?

Fazit:

Affirmationen helfen dir, positive Glaubenssätze in deinem Unterbewusstsein zu hinterlassen und zu festigen. So kommst du positiv und glücklich durch die Corona-Krise (und durch alle anderen Krisen in deinem Leben).

Denk daran: Affirmationen darfst du jederzeit mit deinen eigenen Worten formulieren – so fällt es dir leichter, ihnen zu glauben.

Meine ausführliche Anleitung für Affirmationen findest du hier.

Hast du weitere Affirmationen, die dir helfen oder in Krisen geholfen haben? Lass sie uns wissen!

Noch mehr Affirmationen?

Hier findest du weitere Beiträge mit Affirmationen für viele Lebenslagen:

Außerdem:


Newsletter-Anmeldung:


 

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar