You are currently viewing Lebst du dein Traumleben? Warum (nicht)?

Lebst du dein Traumleben? Warum (nicht)?

Diesen Beitrag teilen:

Hast du dich bereits gefragt, ob du das Leben lebst, das du leben willst?
Das Leben, das das Richtige ist? Und das perfekt für dich ist?

Du könntest jetzt sagen: Jeder Mensch lebt bereits sein perfektes Leben. Und auf einer spirituellen Ebene gebe ich dir recht.
Denn:

Dein Leben ist die Summe deiner Entscheidungen

„Dein Leben ist die Summe deiner Entscheidungen“. Dein jetziges Leben ist das Resultat dessen, was du in der Vergangenheit gedacht hast. Deshalb muss dein Leben perfekt sein.
Dein Leben, dein Umfeld und dein Alltag sind eine perfekte Reflexion von der Person, die du bist.

Dennoch: Viele von uns „erträumen“ sich ein anderes Leben.
Eines mit mehr Geld, Erfolg, Anerkennung, Liebe, Freundschaften …

Deshalb solltest du dir folgende Fragen stellen:

  1. Was willst du und wie hast du bisher über die Dinge gedacht, die du willst? (z. B. kannst du nicht reich werden, wenn du denkst „Geld stinkt“ oder „Geld verdirbt den Charakter“)
  2. Warum hast du nicht das, was du willst?
  3. Und warum hast du (in manchen Bereichen) bereits das, was du wolltest?
  4. Welche Entscheidungen könntest du künftig (anders) treffen?
  5. Welche Veränderungen wären notwendig, dass du bekommst, was du willst?
  6. Wie würdest du dich fühlen, wenn du hättest, wonach du dich sehnst?
  7. Was machen Menschen anders, die das Leben leben, das sie leben möchten?

Lebst du schon dein Traumleben-Pinterest

Warum du (noch) nicht dein Traumleben lebst

Dein Unterbewusstsein ist eine große Bibliothek. Sie speichert alle deine Erinnerungen (auch die, an die du dich nicht bewusst erinnern kannst – z. B. deine Geburt). All diese Erinnerungen und Erfahrungen haben dich geprägt.
Wenn du mehr darüber wissen möchtest, dann kannst du das in meinem Beitrag „Dein Unterbewusstsein – die unsichtbare Macht in dir“ nachlesen.

Dein Unterbewusstsein schützt dich. Aber dieser Schutz ist nicht notwendig. Häufig limitieren dich alte Glaubenssätze.
Klassiker sind:

  • „Das Leben ist kein Ponyhof.“
  • „Man muss privilegiert geboren sein, um es in der Welt zu etwas zu bringen.“ (– es gibt massig Beispiele, die das widerlegen.)
  • „Ich bin zu alt dafür.“
  • „Man wirft kein Essen weg – in der Dritten Welt verhungern Kinder.“

Alles falsche Limitierungen deines Unterbewusstseins. Die hast du irgendwann irgendwo aufgeschnappt (nicht selten in der Kindheit).

Falls du diese Limitierungen loswerden möchtest, dann lege ich dir meinen Leitfaden „Alles über Affirmationen – mit Anleitung und Checkliste“ ans Herz.

Und hier kommst du zu meinem ebenfalls passenden Beitrag „10 Floskeln, die dir schaden – und die obendrein gelogen sind

Fazit: Überwinde Limitierungen und halte an deinem Traumleben fest

Fakt ist: Du kannst sein und haben, was du willst.

Du kannst sein und haben was du willst

Welches Leben wählst du für dich?

Denk daran: Du bist es wert, dein Traumleben zu leben. Und wenn du davon noch nicht überzeugt bist, dann arbeite mit diesen Affirmationen an dieser Limitierung.

Triff neue Entscheidungen.

Werde zu dem Mensch, der das Leben leben kann, das du Leben willst.

Viel Erfolg 🙂


Wenn du möchtest, halte ich dich über neue Beiträge auf dem Laufenden:

Newsletter-Anmeldung:


 

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar