37 Ideen, wie du heute noch etwas Gutes tun kannst

37 Ideen, wie du heute noch etwas Gutes tun kannst

Diesen Beitrag teilen:

37 Ideen, wie du heute noch etwas Gutes tun kannst.. 

In diesem Beitrag geht es um die vielen Kleinigkeiten, die wir täglich tun können, um die Welt ein bisschen besser zu machen.

Hier kommen 37 Ideen und Anregungen, mit denen du heute noch zum Engel wirst. 😉

Schön, wenn es dich inspiriert, jeden Tag deines Lebens mindestens eines dieser Dinge zu tun.

Wo sind die Engel?

Fällt dir das auch auf? Wenn wir den Fernseher anmachen, dann hören und sehen wir nur noch schlechte Nachrichten: 2020 hat uns Corona fest im Griff. Menschen haben Angst, fühlen sich kontrolliert und in ihrer Freiheit eingeschränkt.

Demos und Rebellionen nehmen zu, der Frust wächst.

Egal, wo man sich mit Menschen austauscht: Twitter, Facebook, Foren und Co. Im Bus, beim Einkaufen, bei der Arbeit: Überall spürt man die aufkochenden Emotionen von Menschen.

Da gibt es die, die sich wehren. Und die, die sich gegen die Wehrenden wehren. Dann noch die, die das alles nicht mehr hören können, usw.

Wenn es nicht um Corona geht, dann um verhungernde Menschen, Naturkatastrophen, Umweltverschmutzungen, Klimaerwärmung.

Tu Gutes und hol dir Positives in dein Leben

Wenn du damit anfängst, deinen Mitmenschen eine Freude zu machen, wird sich das immer weiter ausweiten. Wenn es dir nur einer von zehn Menschen in deinem Umfeld gleich tut, hast du schon viel erreicht.

Wer Liebe sät wird Liebe ernten

Grund für mich, mir einmal Gedanken zu machen, mit welchen kleinen Dingen wir unser Leben anreichern können, die nicht nur uns guttun, sondern auch unseren Mitmenschen und unserer Umwelt.

Hier kommt meine Liste. Und ich fordere dich jetzt schon zum Mitmachen auf: Lass uns die Liste noch länger machen. Schreib mir, was dir noch einfällt.

Los geht’s:

37 Dinge, wie du heute noch Gutes tun kannst

Persönliches:

1. Lächeln: Lächel heute mindestens eine Person an, die dir begegnet.

2. Dankbarkeit: Bedanke dich heute bei einer Person, der du schon immer mal danken wolltest. Egal für was. Sag einfach Danke.

3. Kompliment: Mach mindestens einer Person heute ein Kompliment. Noch besser: mach ein Kompliment über die Persönlichkeit dieses Menschen.

4. Kleine Aufmerksamkeiten: Verschenke Süßigkeiten an deine Mitmenschen – einfach so.

5. Unerwartete Anrufe: Ruf mindestens eine Person an, zu der du länger keinen Kontakt hattest, und frage wie es ihr geht.

6. Zuhören: Höre heute einer Person intensiv zu, wenn sie etwas erzählt und stelle Rückfragen. Besonders schön: Tu das in einem Altersheim oder Krankenhaus.

7. Mach ein Kind glücklich: Schreibe einem kranken Kind einen bunten Brief und gib ihn im Krankenhaus ab.

8. Vorlassen: Lasse jemanden an der Kasse im Supermarkt vor.

9. Nachbargruß: Schreibe eine nette Nachricht für deine Nachbarn mit Kreide auf den Gehweg.

10. Fitness-Center: Hinterlasse motivierende Post-its an den Spiegeln der Umkleideräume.

11. Inspirierende Personen: Schreibe einem Lehrer oder einer Person aus deiner Kindheit, die dich geprägt hat, einen Brief: Lass diese Person wissen, welch wertvolle Arbeit sie geleistet hat und wie positiv sie dich geprägt hat.

12. Sei einmal besonders nett zu jemandem, der dich nervt oder ärgert (kleine Süßigkeiten, Kompliment, gute Wünsche, usw.).

Gutes tun - auch für unfreundliche Menschen

13. Schreibe einer Person in einem Altersheim einen netten Brief.

14. Frage Menschen, die dir oft begegnen (zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit, beim Einkaufen, usw.) nach ihrem Namen. Begrüße sie ab sofort mit ihrem Namen. Unbezahlbar.

Der Engel im Job:

15. Post-its: Verteile Post-Ist mit netten Nachrichten an deine Kollegen oder Familienmitglieder („Ich wünsche dir einen tollen Tag!“, „Bleib wie du bist!“, „Ich habe dich lieb!“, usw.).

16. Frage mindestens einen Kunden oder Lieferanten heute, wie es ihm geht oder ob du ihm noch etwas Gutes tun kannst.

17. Backen für die Kollegen: Spendiere den Kollegen doch einfach mal einen selbst gebackenen Kuchen.

18. Kennenlernen: Lade deine neuen Nachbarn oder neue Kollegen zu einem gemeinsamen Spiele-Abend, Grillen, usw. ein.

Helfen:

19. Spende einen Betrag deiner Wahl an eine Sache, die dir am Herzen liegt.

20. Spende Spielsachen oder Kleidung deiner Kinder an eine Einrichtung oder an eine Mutter/Eltern in Not.

21. Anstatt Geburtstagsgeschenken: Lass deine Gäste für eine gemeinnützige Sache spenden.

22. Teddybären für Kinder in Not: Spende Geld für Teddybären für verletzte Kinder: Deutsche Teddy-Stiftung.

23. Schicke einen Blumenstrauß und/oder Pralinen an die Pflegekräfte, Krankenpfleger, usw. einer Einrichtung in deiner Nähe.

24. Hinterlasse den Postboten und Müllmännern eine kleine Aufmerksamkeit.

25. Gib ein Buch weiter, das dir geholfen hat – und hilf damit anderen.

26. Spendiere einer fremden Person einen Imbiss oder ein Getränk.

27. Hast du ein kreatives Hobby oder bist selbstständig? Dann gib heute einmal etwas kostenlos weiter.

Gutes tun für Natur und Umwelt:

28. Bienen: Pflanze bunte, wilde Blumen für Bienen und hilf ihnen so bei ihrer Arbeit.

29. Vögel: Hänge Vogelfutter für den Winter in den Garten oder an den Balkon.

30. Sammle ein Stück Müll ein, der dir heute auf deinem Weg begegnet, und wirf ihn in den Mülleimer.

31. Lass das Auto stehen: Nimm heute einmal öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad.

32. Pflanze einen Baum in deinem Garten.

33. Rufe zum Schutz für Regenwälder auf oder spende an NABU International.

Auch Online kannst du Gutes tun:

34. Rezensionen: Hinterlasse mindestens eine positive Rezension bei Amazon für einen Autor, den du magst.

35. Rufe auf deinen aktiven Social-Media-Kanälen zu Spenden für eine gute Sache auf.

36. Hinterlasse eine positive Nachricht auf einem Blog oder einem Social-Media-Beitrag.

37. Amazon-Account: Verbinde deinen Amazon-Account mit einer gemeinnützigen Sache. Wenn du ohnehin über Amazon kaufst, dann tu gleichzeitig etwas Gutes.

Wie Du heute noch Gutes tun kannst-Pinterest


Newsletter-Anmeldung:


Fazit: Gutes tun macht glücklich

Gutes tun kann kostenlos und einfach sein.

Du kannst sofort damit beginnen, deinen Mitmenschen Komplimente zu machen oder sie anzulächeln.

Und du wirst merken, dass du damit dir selbst etwas Gutes tust.
(Hier geht es zu meinem Beitrag „In 3 Schritten zum Glück – Anleitung zum Glücklichsein“)

Große Dinge haben immer ihren Ursprung im Kleinen. Wenn wir alle damit beginnen, das Positive in die Welt zu tragen, wird das Negative immer weiter zurück gedrängt.

Es ist besser,
ein einziges kleines Licht anzuzünden,
als die Dunkelheit zu verfluchen.

– Konfuzius

Welche Kleinigkeiten fallen dir ein, mit denen wir die Welt ein kleines bisschen besser machen können?

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar