Herzenspunsch_Website_Banner_G

Du bist kein Baum!
Oder: Die Kunst, den richtigen Platz im Leben zu finden

Du bist kein Baum!
Du hast zwar Wurzeln, aber auch Freiheiten.
Gefällt es dir nicht, wo du gerade bist, dann beweg dich.

Bäume stehen fest verwurzelt und stolz. Sie strotzen Wind und Wetter, Jahr für Jahr; manchmal sogar Jahrhundert für Jahrhundert.

Ein Baum hat nicht die Freiheit zu sagen „Hier gefällt es mir nicht mehr, ich schaue mal, ob es anderswo sonniger ist“. Der Baum muss bleiben und das Beste aus der gegebenen Situation machen.

Aber nur weil der Baum das muss, müssen wir uns das nicht abschauen. Wir haben eine Supermacht, nämlich die Freiheit, unseren Standort zu wählen und zu wechseln, wenn wir das Gefühl haben, am falschen Platz zu stehen.
Oder wenn wir uns an einer bestimmten Stelle nicht mehr wohlfühlen.

Der Mensch ist kein Baum.
Wenn er am falschen Platz steht, sollte er sich einen anderen suchen.

Buddha
Der Mensch ist kein Baum. Wenn er am falschen Platz steht, sollte er sich einen anderen suchen.

Genau darum geht’s in diesem Beitrag: Die Freiheit (und die Kunst), den richtigen Platz im Leben zu finden.

Wo stehst du gerade und warum stehst du dort?

Wir alle kennen Situationen oder Lebenslagen, in denen wir uns „irgendwie fehl am Platz“ fühlen.
Wir gehören irgendwie nicht dazu oder finden uns in einem Umfeld wieder, das uns einschränkt, anstatt uns wachsen zu lassen. – Viele kennen das womöglich gerade im beruflichen Kontext.

Aber auch das private Umfeld, der Wohnort oder eine Beziehung kann sich für uns falsch anfühlen und uns das Gefühl geben, nicht dort zu sein, wo wir sein sollten.

Aber warum bewegen wir uns nicht?
Ganz einfach: wir haben Angst.

Angst ist der Hauptgrund, warum wir dort bleiben, wo wir sind.
Wir haben Angst vor Veränderung, Angst zu versagen, Angst vor Zurückweisung oder Angst vor dem Unbekannten.

Wir bleiben, wo wir sind, weil es da gerade so schön kuschlig und bequem ist.
Oder wir bleiben aus Pflichtgefühl; wahrscheinlich der schlimmste aller Gründe.

Der erste Schritt zur Veränderung ist der schwerste: Erkennen!

Bevor wir etwas verändern können, müssen wir erkennen, dass wir unzufrieden sind.
Und vor allem: Dass es in unserer eigenen Hand liegt, etwas zu verändern. (Schließlich kann das kein anderer Mensch für uns tun.)

Dein Leben ist die Summe deiner Entscheidungen_Herzenspunsch

Ja, es erfordert Mut, die Komfortzone zu verlassen und sich auf den Weg dahin zu machen, wo wir hin wollen.

Aber Moment mal, wo wollen wir eigentlich hin?
Wie finden wir heraus, welches der richtige Ort ist und: Wo ist dieser richtige Ort dann?


Bleibe auf dem Laufenden und folge mir auf meinen Social-Media-Kanälen:


Wo ist dein richtiger Ort? Finde deinen Platz im Leben.

Das ist eigentlich ganz einfach: Der richtige Platz ist da, wo wir unsere Talente und Leidenschaften leben können. Er ist da, wo wir uns wohlfühlen und nicht darauf achten müssen, was wir sagen, denken oder fühlen; weil es vollkommen egal ist, weil wir an diesem Platz einfach immer perfekt sind.
Der richtige Platz ist da, wo wir uns unterstützt fühlen; dort, wo wir ein Teil des großen Ganzes sind und das auch spüren.
Und vor allem da, wo wir glücklich sind.

Kurzum: Der richtige Platz ist der, der uns Energie gibt und uns unser volles Potenzial entfalten lässt.

Und wie findest du diesen Ort?

Stell dir vor, du willst eine Reise in den Urlaub buchen.
Da du noch nie im Urlaub warst, weißt du nicht, ob dir Sonne, Strand und Meer liegen – oder doch lieber Vulkane, Wind und Einsamkeit. Wie also kannst du herausfinden, welcher Urlaubsort derjenige ist, an dem du deine Batterien aufladen kannst?

  1. Du siehst dir Bilder an und suchst nach Erfahrungsberichten von Menschen, die schon dort waren.
  2. Du probierst es einfach aus. Du siehst dir Verschiedenes an und findest selbst heraus, was dir am besten gefällt.

Und jetzt kommt’s: genau dasselbe gilt für den richtigen Platz in deinem Leben.

Herzenspunsch-Meditationen

Entdecke jetzt meine Meditationen – die meisten davon sind für dich kostenlos (und werden es immer bleiben).

Finde deinen Platz im Leben

Finde heraus, was du willst, indem du deine Möglichkeiten erkundest.
Oder aber, und das ist wahrscheinlich die sicherste und effektivste Möglichkeit: Du findest es heraus, indem du dich ausprobierst.

Es hilft, wenn du deine Werte, Ziele und Interessen gut kennst:

  • Wo fühlst du dich wohl?
  • Was benötigst du, um dich weiterzuentwickeln? (Sowohl beruflich als auch persönlich?)
  • Welche Hobbys und Leidenschaften hast du?
  • Mega Hack: Wo sehe ich mich in zehn oder zwanzig Jahren, wenn ich in einer ruhigen Minute die Augen schließe?

Die Antworten auf diese Fragen sind dein Wegweiser zu deinem Platz im Leben.

Sei offen und breit, Risiken einzugehen.
Nur so kommst du in deinem Traumleben an.

Du bist kein Baum! Oder Die Kunst, den richtigen Platz im Leben zu finden

Fazit: Beweg dich, du bist kein Baum!

Ich finde, dass das Leben viel zu wertvoll ist, um es mit Menschen oder Tätigkeiten zu verbringen, die man nicht liebt.

Wenn wir das Gefühl haben, falsch zu sein, sollten wir uns bewegen.
Schließlich haben wir unsere Bewegungsfreiheit genau dafür erhalten – findest du nicht?

Nur am richtigen Platz können wir aufblühen.

Wir haben die Wahl, wir haben die Kontrolle.
Und damit können wir uns ein Leben erschaffen, das nicht nur existiert, sondern mit Freude und Glück gelebt wird.

Der Beitrag „Geh den Weg deines Herzens“ passt inhaltlich gut dazu. Wenn du wissen willst, wie ich mich in der Vergangenheit schon gegen die Angst hindurchbewegt habe, dann lies ihn dir unbedingt durch.

Lust, dich von mir über neue Beiträge, Meditationen und Videos automatisch informieren zu lassen? Melde dich gerne für meinen Newsletter an:

Schreibe einen Kommentar